Rahmsuppe mit Knusperkätzchen Februar


Schwierigkeitsgrad: Simpel

Zutaten:

- 1 l Wasser
- 4 Esslöffel Sauerrahm
- 3 Teelöffel Weizenmehl (Universal)
- 100 ml Schlagobers
- 1-2 Teelöffel Kümmel
- 1 Esslöffel gehackte, frische Knospen von Birke, Hasel oder Linde
- Heller Balsamico- oder Weißweinessig nach Geschmack
- Salz
- 2 Esslöffel Rapsöl
- 2 Handvoll möglichst geschlossene Birken-, Erlen- oder Haselkätzchen
- 2 Esslöffel Haselnüsse
- 2 Esslöffel Haferflocken
- 1 Teelöffel Honig
- ½ Teelöffel Meersalz
- Chili oder Pfefferoni nach Geschmack

undefined

Rahmsuppe wird bei uns zu Hause “Stosuppe” genannt und war immer ein Fastenessen an hohen Feiertagen – bevor man richtig gut essen durfte, wie etwa am 24. Dezember zu Mittag oder am Karsamstag. Auch zwischendurch gab es die Suppe oft, der man nachsagte, das sie “einen guten Magen” macht, was auch stimmt. Liest man die Zutaten durch, so fragt man sich, ob diese Suppe wirklich schmecken kann. Sie tut es! Noch immer bin ich ein großer Stosuppen-Fan und kann auch andere oft dafür begeistern.
Statt des bei uns zu Hause üblichen Eierkuchens habe ich einmal eine Variante mit Knospen und knusprigen Kätzchen probiert – gesund, geschmacklich interessant, mal was anderes.

Zunächst wird das Wasser mit Salz zum Kochen gebracht, anschließend werden Sauerrahm und Mehl gut vermischt und mit etwa einem Achtel Liter des kochenden Wassers verrührt. Die möglichst klümpchenfreie Mischung wird nun mit dem Schneebesen in das kochende Salzwasser gerührt und etwa 10 Minuten lang leicht eingekocht. Während des Kochens fügt man den Kümmel bei. Zuletzt kommt das Obers in die Suppe, rundet den Geschmack mit einem Schuss Essig ab und fügt die gehackten Knospen bei.

Während die Suppe kocht, werden die Kätzchen in ca. 3 mm dicke Stücke gehackt, auch die Haselnüsse werden grob gehackt. Anschließend röstet man Knospen und Nüsse gemeinsam mit den Haferflocken, mit Meersalz und Chili oder Pfefferoni im heißen Rapsöl knusprig. Die Pfanne sollte gut vorgeheizt sein. Zuletzt fügt man den Honig bei, röstet die Mischung noch einmal kurz durch und lässt sie auskühlen.
Die Knusperkätzchen werden über die Suppe gestreut serviert.

← Zurück